Bio-Bauernhof

Bereits im Jahr 2009 beschäftigten wir uns mit dem Gedanken unseren Betrieb auf ökologische Bewirtschaftung umzustellen. Ein Jahr später, nach reiflicher Überlegung und Beratung durch den Bioland Verband, wagten wir schließlich diesen Schritt.

Zuerst noch recht skeptisch, aber dann immer überzeugter, veränderten wir unseren gewohnten Arbeitsablauf. Die größte Umstellung dazu war im Ackerbau notwendig. Wurde vorher Silomais und Getreide angebaut so sind unsere Ackerflächen nun mit Kleegras, Luzerne, Triticale und Gersten eingesät. Als Dünger wird auf diesen Flächen Mist und Gülle eingesetzt und gegen das Unkraut wird gestriegelt.

Im Viehstall bedurfte es keiner Veränderung, da bereits 2004 beim Stallneubau die Anforderungen der ökologischen Tierhaltung beachtet wurden. Das Futter für unsere Tiere stammt zu 99% von den von uns bewirtschafteten Flächen, das angebaute Getreide wird selbst geschrotet und dann verfüttert. Milchleistungsfutter und Mineralfutter wird in Bioqualität zugekauft. Außerdem sind unsere Kühe von April bis Oktober auf der hofnahen Weide und unser Jungvieh ist auf mehrern Weiden im Umkreis verteilt.

Die Milch wird von der Schwarzwaldmilch Freiburg im zweitägigen Turnus abgeholt.

 

Insgesamt bewirtschaften wir eine Fläche von 120 Hektar mit über 1400 Streuobstbäumen. Das Obst dieser Bäume wird eingemaischt und zur Schnapsherstellung verwendet, zu Apfelsaft verarbeitet und in ertragsreichen Jahren zur Saftherstellung verkauft. Unsere Reben befinden sich in Feuerbach und werden natürlich ebenfalls ökologisch bewirtschaftet. Der Wein wird im eigenen Keller ausgebaut. 

 

Auch im Bereich der Tiermedizin haben wir uns, um den Anforderungen entsprechen zu können, verändert. Nach der Belegung eines Homöopathiekurses verabreichen wir unseren Tieren Globuli, nur in schwerliegenden Fällen wird auf die konventionelle Medizin zurückgegriffen.

Seit dem 01. Januar 2012 sind wir in allen Bereichen Bioland zertifiziert.

 

Weitere Informationen über unseren Hof und unsere Geschichte sowie über die Bioland Richtlinien können Sie in den nachfolgenden pdf-Dokumenten erfahren.